Mustang (2015)
97 minuten | FSK ab 12

Mustang
Mustang
Drama
Kinostart: 25.02.2016 (Deutschland)
Regie: Deniz Gamze Ergüven
Drehbuch: Deniz Gamze Ergüven, Alice Winocour
Darsteller: Günes Sensoy, Doga Zeynep Doguslu, Elit Iscan, Tugba Sunguroglu, Ilayda Akdogan, Nihal G. Koldas, Ayberk Pekcan, Bahar Kerimoglu, Burak Yigit, Erol Afsin, Suzanne Marrot, Serife Kara, Aynur Komecoglu, Serpil Reis, Rukiye Sariahmet
Drehort: Frankreich, Deutschland, , Türkei

Inhaltsangabe - Mustang

Seit dem Tod ihrer Eltern wohnen die fünf Schwestern bei ihrem Onkel in einem Dorf im Norden der Türkei. Der Sommer lockt sie nach draußen und so kehren sie nach der Schule nicht immer sofort nach Hause zurück, vor allem, da das Meer so nah liegt. Ein paar harmlose Spiele mit einigen Jungs werden den Mädchen allerdings zum Verhängnis, denn ihr unschuldiger Umgang mit dem anderen Geschlecht wird als Sittenbruch gedeutet und es kommt zum Skandal.

Videos - Trailers

Rezensionen - Mustang

  • Filmgazette
    Unter die Vorspanntitel schieben sich von links und rechts, von oben und unten lange Linien, um in rechten Winkeln Raster oder Gitter zu bilden, die sich immer wieder neu formieren und dabei die Namen der Mitwirkenden einschließen. "Dramaturgisch gesehen", sei ihr Debütfilm &quo [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 04.04.2016
  • Filmtipps
    Fünf Schwestern werden von ihrem Onkel aus moralischen Gründen im Haus eingesperrt. Aber so leicht bricht man den Lebenswillen junger Frauen nicht. Oscarnominiertes türkisches Filmdrama, das viele Kritiker an das Frühwerk von Sofi [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 02.04.2016
  • SpielFilm
    "Mustang" ist der erste Langfilm der Regisseurin Deniz Gamze Ergüven und zugleich der diesjährige französische Kandidat für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Dies mutet ungewöhnlich an und erscheint doch folgerichtig, sobald man das Drama der 1978 in Ankara geborenen Filmemacherin gesehen hat. Den anfänglichen "Skandal am Strand" hat die in der Türkei aufgewachsene Ergüven selbst in ihrer Jugend erlebt. Offensichtlich hat sie jedoch trotzdem kein Ende als zwangsverheiratete. [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 27.02.2016
  • critic.de
    Oscarnominiertes Coming-of-Age am Schwarzen Meer: Fünf Schwestern reißen die Fassade einer Dorfgesellschaft ein und träumen von der Zukunft.
    Mustang ist ein Film, der um seinen eigenen Konflikt kreist. Ein Spiel mit Normen, ein Austarieren dessen, was sich gehört und was nicht. Das Milieu, es ist von Anfang an geschlossen, eindeutig: ein Dorf an der türkischen Schwarzmeerküste. Für die fünf verwaisten Schwestern Lale, Nur, Ece, Selma und Sonay (Günes Sensoy, Doga Zeynep Doguslu, Elit Iscan, Tugba Sunguroglu, Ilayda Akdogan) beginnen die Sommerferien. Ausgelassen baden sie im Meer, tollen mit ihren Klassenkameraden herum. Wenig später geifert die Großmutter: Man erzähle sich im Dorf, dass die Mädchen die Jungs aufgereizt, sexuell angestachelt hätten – eine Obszönität in den Augen der Familie. Daraufhin beginnt ihr Onkel Erol (Ayberk Pekcan) die Freiheiten der Schwestern rigoros einzuschränken: Möglichst alle sollen rasch unter die Haube, die Zwangsheirat wird für die ältesten Schwestern schnell zur Realität. Mustang versucht eine kollektive, hoffnungsvolle Leidensgeschichte zu erzählen, einen Passionsweg im wahrsten Sinne des Wortes. Die Härte seines eigenen Sujets verleiht Mustang dabei stets einen aufmüpfigen Grundton, ein Nicht-Abfinden-Wollen mit der Realität, das gleichzeitig mit dem Versponnen-Verträumten, dem Unschuldigen des Erwachsenwerdens eine wechselvolle Verbindung eingeht.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 25.02.2016
  • Echo
    Fünf türkische Schwestern, die bei ihrer Großmutter und ihrem Onkel leben, sollen möglichst schnell verheiratet werden, damit keine Schande über die Familie kommt. Die Entscheidung bringt den Mädchen viel Leid und führt geradewegs zur Zerstörung des bisherigen Familienidylls. [mehr..]
    Veröffentlicht: 25.02.2016
  • Cineman.ch
    Den Kampf von fünf Schwestern um ein selbstbestimmtes Leben frei von Unterdrückung schildert das mitreißende, teils radikale Drama Mustang. Der Film besitzt autobiographische Züge und erhielt eine Oscar-Nominierung. [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 15.02.2016
  • Moviejones
    Die fünf Schwestern, die die Heldinnen dieses Films sind, wirken wie Mustangs, also Wildpferde. Und erzählt wird davon, wie brutal und tragisch es ist, wenn sie eingepfercht werden. Sie leben in einem kleinen türkischen Dorf an der Schwarzmeerküste und tollen am Anfang des Films [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 07.02.2016
  • Moviebreak
    Junge Mädchen sind Menschen, die auch die ganze Nacht lang tanzen wollen, schöne Kleider tragen wollen, Jungs küssen möchten, schwimmen wollen. Doch wird diesen jungen Frauen das Ausleben und das Experimentieren der Pubertät von der patriarchale [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 25.01.2016
  • epd Film
    Französisches Flair trifft auf türkische Verhältnisse: In ebenso betörenden wie kraftvollen Bildern fängt Denize Gamze Ergüven in ihrem Debütfilm den Geist von Freiheit und Rebellion ein, der in einer Generation junger Frauen nistet, die sich gegen das System der Zwangsehe auflehnen [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 21.01.2016
  • Filmstarts
    Allzu häufig besteht die „Kunst“ des „Arthouse“-Kinos lediglich darin, die Vorurteile des Publikums von der schlimmen Welt da draußen zu bestätigen, ganz nach dem Motto „Leid ist gleich Anspruch“. Gerade wenn es Filme aus un- oder semi... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 08.12.2015
  • Meinungsimperialismus
    Rebellische Flucht. Wenig Neues im türkischen Feminismus. [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 07.11.2015

Filmpreise

Galerie - Mustang


Filme mit Darsteller
Nihal G. Koldas | Ayberk Pekcan | Burak Yigit | Erol Afsin
Kuma
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino