Erlösung (2016)
Flaskepost fra P

Erlösung

Rezensionen des Filmes

Quelle: Kritiken
Findet Carl Mørck diesmal seine Erlösung? [mehr..]
Veröffentlicht: 07.07.2016
7/10
Quelle: Mehrfilm
Die dritte Verfilmung der Morck-Krimis des dänischen Bestseller-Autors Jussi Adler-Olsen, so richtig großartig ist auch diese dritte Folge nicht geworden. Trotzdem ist es bislang die beste. Die beiden vorangegangenen Adaptionen gefielen zwar mit ko... [mehr..]
Veröffentlicht: 10.06.2016
7/10
Quelle: Echo
Der norwegische Regisseur Petter Moland erweist sich nach seinem vorhergehenden Film "Einer nach dem anderen" - ein grimmiger Rache-Thriller mit viel schwarzem Humor - als gute Wahl für die deutsch-skandinavische Koproduktion "Erlösung", denn es geht nun noch eine Spur ernster, böser und tiefgründiger zu. Das komplette Ensemble ist ebenfalls zu loben - bis hin zu Armin Rohde in einem Gastauftritt als Priester. [mehr..]
Veröffentlicht: 09.06.2016
Quelle: Filmstarts
Allein im deutschsprachigen Raum hat sich die„Sonderdezernat Q“-Reihe des dänischen Bestseller-Autors Jussi Adler-Olsen bis heute weit über fünf Millionen Mal verkauft. Doch Hauptkommissar Carl Mørck und seine Kollegen schreiben längst nicht... [mehr..]
Veröffentlicht: 28.05.2016
6/10
Quelle: epd Film
»Erlösung«, der dritte Teil von Jussi Adler-Olsens Thrillerreihe um den arg depressiven Kommissar Mørck, bietet viel Krimiroutine, ein spannendes Ermittlerduo und eine recht krude und schamlos aus bekannten Versatzstücken zusammengeschusterte Story [mehr..]
Veröffentlicht: 24.05.2016
6/10
Quelle: Moviebreak
Wer bei dem Satz „Eine Koproduktion des ZDF“ direkt an schnarchige Samstagabend Krimis denkt, den wird „Erlösung“ von der ersten Minute an eines Besseren belehren, denn auch der dritte Teil um den Ermittler Carl Mørck fesselt den Zuschauer [mehr..]
Veröffentlicht: 21.04.2016
8/10
Quelle: Programmkino
Kopenhagen, Sonderdezernat Q. Ein staubiges Kellerbüro im Polizeipräsidium voll vergessener Akten. Traumatisiert, von den Vorgesetzten aussortiert, muss der erfahrene Kommissar Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) dort immer noch Aktenverschieben. Gemeinsam mit dem aus Syrien stammenden Ko [mehr..]
Veröffentlicht: 14.04.2016
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: