Die feine Gesellschaft (2016)
Ma Loute

Die feine Gesellschaft

Rezensionen des Filmes

Quelle: SpielFilm
Mit "Die feine Gesellschaft" präsentierte Bruno Dumont auf dem Festival de Cannes 2016 den vermutlich absurdesten und kühnsten Beitrag des filmischen Wettbewerbs. Während in den bisherigen Kino-Arbeiten des Franzosen – etwa in "Humanität" (1999) oder "Twentynine Palms" (2003) – überwiegend ein düsterer Ton herrschte, knüpft Dumont hier nun an die wilde Komik seiner Mini-Serie "Kindkind" (2014) an. Er wirft seine herrlich skurril gezeichneten Figuren in burleske Situationen, ko. [mehr..]
Veröffentlicht: 04.02.2017
10/10
Quelle: Film.at
Bruno Dumont bleibt seinem seit „P’tit Quinquin“ entdeckten Humorprinzip treu und entwirft ein bitterböses - aber zutiefst humanes - Gesellschaftsbild.googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });01.02.2017 [mehr..]
Veröffentlicht: 01.02.2017
Quelle: Echo
DARMSTADT - Die Landschaft, die Regisseur und Autor Bruno Dumont in seiner bizarren Burleske zeigt, sieht aus wie für die Tourismuswerbung gemacht. In dieser betörenden Naturkulisse spielt die groteske Kriminalromanze aus der Vorkriegszeit. [mehr..]
Veröffentlicht: 27.01.2017
Quelle: Cinema Forever
Der Franzose Bruno Dumont (Humanität) ist ohne Frage einer der mit Abstand interessantesten Filmemacher, die das qualitativ hoch kompetitive, gegenwärtige französische Kino hervorgebracht hat. Philosoph, Poet, Gesellschaftsanalytiker und Meister des Kinos der Absurditäten sowie des abstrusen Hum [mehr..]
Veröffentlicht: 26.01.2017
Quelle: epd Film
Mit anarchischem Slapstick-Humor attackiert Skandalregisseur Bruno Dumont in »Die feine Gesellschaft« das französische Bürgertum. Seine eigenwillige Romeo-und-Julia-Interpretation an der idyllischen Normandieküste ist eine Parade grotesker Körper mit einer kannibalistischen Pointe [mehr..]
Veröffentlicht: 23.12.2016
8/10
Quelle: Programmkino
Er gehört in die kleine Riege radikaler Regisseure, die konsequent ihr Ding machen: Gleich mit seinem zweiten Streich „L’Humanité“ sorgte Bruno Dumont 1999 in Cannes für Kontroversen. In diesem Jahr erging es dem einstigen Philosophie-Dozenten und Werbefilmer ganz [mehr..]
Veröffentlicht: 01.09.2016
Quelle: Filmstarts
Leicht hat es Bruno Dumont seinem Publikum noch nie gemacht: Schon mit seinem schonungslosen zweiten Film „L`Humanite“ sorgte er 1999 bei den Filmfestspielen von Cannes für einen Skandal und trotzdem gab es von der Jury gleich drei Preise. Spät... [mehr..]
Veröffentlicht: 19.05.2016
7/10
Veröffentlicht: 17.05.2016
5/10
Quelle: Cineman.ch
In einem an Humor bislang ungewohnt reichen Cannes-Wettbewerb versucht sich Bruno Dumont mit Ma Loute nach schwerer Kost wie Flandres oder Camille Claudel 1915 erstmals an einer richtigen Komödie. [mehr..]
Veröffentlicht: 13.05.2016
4/10
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: