Arrival (2016)

Arrival

Rezensionen des Filmes

Quelle: Cinema Forever
Am Anfang war das Wort, nicht das Feuer. Und es war identitätsstiftend, denn: Kommunikation ist die Brücke in die fremden Territorien unserer Existenz. Das ist der vielschichtig konnotierte Kristallisationspunkt, mit dem sich Denis Villeneuve (Sicario) in Arrival über 120 Minuten beschäftigt und [mehr..]
Veröffentlicht: 21.01.2017
Quelle: Cineman.ch
Eine grossartige Amy Adams geht in Denis Villeneuves spannendem Sci-Fi Film der anderen Art mit den Ausserirdischen auf Tuchfühlung. [mehr..]
Veröffentlicht: 05.12.2016
10/10
Stanley Kubricks 2001 ist einer der unbestrittenen Meilensteine des Genres. Er ist auch einer der offensichtlichen Benchmarks deren Wert ich anerkenne, dessen Faszination sich mir über das rein optische hinaus aber nicht erschließen mag, egal wie oft ich ihn mir ansehe. Doch über die Jahre habe i [mehr..]
Veröffentlicht: 02.12.2016
Quelle: Blogbusters
Zwölf mysteriöse Raumschiffe landen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt. Ihre Besatzung und deren Intention – ein Rätsel. Um globale Paranoia und einen potentiellen Krieg zu verhindern, soll e [mehr..]
Veröffentlicht: 01.12.2016
9/10
Quelle: Filmtipps
Ein Sci-Fi-Drama als Meditation über Kommunikationsprobleme und weltpolitische Konflikte, von Genre-Erneurer Denis Villeneuve (SICARIO) mit nahezu hypnotischen Kräften in Szene gesetzt. [mehr..]
Veröffentlicht: 29.11.2016
9/10
Quelle: SpielFilm
Der Kanadier Denis Villeneuve hat mit seinem bisherigen Œuvre bereits bewiesen, dass er klassische Genre-Szenarien geschickt zu nutzen weiß, um sich eindringlich mit Fragen der menschlichen Natur zu befassen – mal mit einem melodramatischen Plot als Ausgangspunkt (in "Die Frau, die singt – Incendies"), mal im Gewand eines Psychothrillers ("Prisoners") oder eines Kriminalfilms ("Sicario"). In "Arrival" widmet er sich nun einer Science-Fiction-Erzählung, zu welcher Eric Heisser. [mehr..]
Veröffentlicht: 26.11.2016
10/10
Quelle: Echo
Die Aliens sind wieder da. Und diesmal haben sie ihre fliegenden Untertassen hochkant gestellt wie in einer Geschirrspülmaschine. Sieht gleich viel besser aus. Je nach Perspektive wie eine Muschel oder ein Tropfen, ein Ei oder ein Samenkorn. Zwölf dieser außerirdischen Designobjekte hängen himmelhoch an verschiedenen Flecken über der Erde. Die Armeen der Welt nehmen schon mal Aufstellung. Doch bevor Waffen sprechen, würden die Menschen doch gerne hören, was die Aliens zu sagen haben. [mehr..]
Veröffentlicht: 25.11.2016
Quelle: Filmgazette
Als Titel schlicht, als Chiffre dicht: "Arrival" meint im gleichnamigen SciFi-Thriller-Puzzle zunächst einmal die von Aliens. Eine Ankunft from space (an zwölf verschiedenen Punkten auf der Erde - der Film spielt großteils in einer Landschaft in Montana, USA) zeitigt prek&a [mehr..]
Veröffentlicht: 24.11.2016
Quelle: Film.at
Hollywoodtypische Action im Stil von "Krieg der Welten" dürfen wir uns bei Denis Villeneuve bestimmt nicht erwarten.googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });23.11.2016 [mehr..]
Veröffentlicht: 23.11.2016
EINE EXTRATERRESTRISCHE BEWÄHRUNGSPROBE
Diesen Film genießt man besten ohne jegliches Vorwissen. Unsere bewusst kurz gehaltene und spoilerfreie Rezension soll dem Rechnung tragen.
Wenn Aliens auf der Erde landen, verheißt das in der Welt des zeitgenössischen Science-Fiction-Kinos selten etwas Gutes, vor allem dann, wenn sie nach erfolgter Schlacht 20 Jahre später an den Ort des Geschehens zurückkehren. Bei einem Roland Emmerich gerät ein solcher Besuch dann allzu schnell zum Effekteschaulaufen, das optisch zwar sattmacht, inhaltlich aber über weite Strecken eher nur das absolute Mindestmaß an filmischen Kalorien bereithält. Dass weniger hingegen manchmal mehr sein kann, weiß der geneigte Kinozuschauer nicht erst seit dem Sensationserfolg „Gravity“ [2013], der in unter 90 Minuten eine Geschichte über das Leben erzählte, die auch optisch überzeugte. Seitdem (und nicht etwa erst seit „Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht“ [2015]) befindet sich das Science-Fiction-Genre wieder im Steigflug, was sich 2017 in Filmen wie „Passengers“, „Alien: Covenant“ und „Blade Runner 2“ niederschlagen wird. [mehr..]
Veröffentlicht: 23.11.2016
10/10
Denis Villeneuve stellt in Arrival die Frage, was mit Gefühlen passiert, wenn auf die Zeit kein Verlass mehr ist. Und lässt Amy Adams beim Entschlüsseln einer Aliensprache sich selbst decodieren.
Als ich das erste Mal Aufnahmen eines Vogels in der Schwerelosigkeit sah, hat mich eine fast schockartige Trauer durchzuckt. Ist es nicht sinnlos, in einem Raum ohne oben und unten fliegen zu können? Wozu Vogel sein, wenn alles schwebt?
Der Gedanke an Gefühle jenseits der Zeit ähnelt solchen Vögeln bei Zero-G. Wozu Angst, Hoffnung, Freude, wenn sie nicht in die Ahnungslosigkeit hineinragten? Woher Reue, Trauer, Nostalgie, wenn sie nicht Unwiederbringlichem hinterherriefen? Gefühle brauchen ein Davor und ein Danach wie Vögel ein Oben und ein Unten. Zeitreisende stelle ich mir als gefühlsunfähige Menschen vor. [mehr..]
Veröffentlicht: 09.11.2016
Quelle: epd Film
Der Science-Fiction-Film »Arrival« des Kanadiers Denis Villeneuve (»Sicario«) ist ein ruhiger, nachdenklicher, kluger Film mit Tiefgang [mehr..]
Veröffentlicht: 28.10.2016
8/10
Quelle: Programmkino
Plötzlich – ohne Vorwarnung – sind sie da. 12 riesige, keilförmige Flugobjekte, über deren Herkunft anfangs nichts bekannt ist und die sich ohne erkennbares Muster über die gesamte Erde verteilen. Eines dieser unbekannten Objekte landete im ländlichen Montana, wo [mehr..]
Veröffentlicht: 20.10.2016
Quelle: Moviebreak
Äußerlich mag "Arrival" auf den ersten Blick nach Blockbuster-Kino ausschauen, jedoch handelt es sich um einen sehr ruhig angelegten, philosophisch angehauchten und recht intimen Film, der sich mit einer der größten Fragen der Menschheit auf [mehr..]
Veröffentlicht: 16.10.2016
7/10
Quelle: Filmstarts
In seiner Kurzgeschichte „Story Of Your Life“ beschäftigt sich Autor Ted Chiang mit einer der (wenn nicht sogar der) spannendsten Frage der Menschheitsgeschichte: Was würde wohl geschehen, wenn eine außerirdische Zivilisation auf der Erde land... [mehr..]
Veröffentlicht: 15.10.2016
9/10
Quelle: Moviejones
Ob wir allein dort draußen im Universum sind, ist eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat. Zwar ist es höchst unwahrscheinlich, dass wir die einzigen Lebewesen in einem schier endlosen Kosmos sein sollen, aber Glauben ist nicht Gewissheit. Doch was passiert, wenn intelli [mehr..]
Veröffentlicht: 13.10.2016
9/10
Quelle: Filmfutter
Durch ein Krebsleiden hat die Übersetzerin Dr. Louise Banks (Amy Adams) ihre junge Tochter verloren, und noch immer zerrt der Verlust an ihr. Bis zu dem Tag, an dem zwölf muschelförmige Gebilde über verschiedenen Regionen des Planeten erscheinen und eine offensichtlich extraterrestrische Spezies [mehr..]
Veröffentlicht: 13.10.2016
4/10
Kommunikation. Es gibt nur wenige Dinge, die so wichtig sind wie der Dialog. Sämtliche Errungenschaften lassen sich aus dem Zusammenwirken verschiedener Kräfte ziehen. Unmöglich wäre es aber, einen Schritt voranzukommen, wenn keinerlei Austausch stattfinden würde. Doch Kommunikation ist alles a [mehr..]
Veröffentlicht: 12.10.2016
Quelle: Kritiken
Mit der Ankunft beginnt auch der Prozess der Erkenntnis: Denis Villeneuves SF-Film Arrival ist Kino für den Kopf! [mehr..]
Veröffentlicht: 05.09.2016
10/10
Veröffentlicht: 04.09.2016
8/10
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: