Ostwind - Aufbruch nach Ora (2017)
Ostwind 3: Aufbruch nach Ora

Ostwind - Aufbruch nach Ora

Rezensionen des Filmes

Quelle: SpielFilm
Auch der dritte Part der "Ostwind"-Saga verlässt sich auf Altbewährtes: Neben der konventionellen Story um eine jungen Heldin und ihr Pferd dürfte Fans der beiden Vorgänger hier noch so einiges mehr bekannt vorkommen. In der Hauptrolle ist selbstverständlich erneut Hanna Binke zu sehen, die zwar nicht herausragend spielt, aber als Sympathieträgerin für das junge Publikum passend besetzt ist. Als ähnlich solide lässt sich die Inszenierung beschreiben, für die sich erneut Katja von Garni. [mehr..]
Veröffentlicht: 29.07.2017
6/10
Quelle: Filmstarts
... [mehr..]
Veröffentlicht: 27.07.2017
Quelle: Echo
Katja von Garnier gestaltete auch den dritten Teil der Reihe um Pferde und Mädchen. Das Symbol einer Silberdistel, das sich als Brandzeichen unter Ostwinds Fell findet, verweist auf ein Gestüt in Spanien. Kurzerhand bricht Mika mit ihrem Hengst auf, um nach dem legendären Ort Ora als wahre Heimat des Pferdes zu suchen. [mehr..]
Veröffentlicht: 27.07.2017
Quelle: Cineman.ch
Nach den erfolgreichen ersten beiden Filmen kommt mit Ostwind – Aufbruch nach Ora nun die dritte Adaption der Pferderomane in die Kinos, die wieder unter den fähigen Händen von Katja von Garnier entstanden ist und den Zuschauer in die rurale Land [mehr..]
Veröffentlicht: 25.07.2017
8/10
Quelle: Programmkino
Lustlos ist Mikas (Hanna Binke) Leben auf dem Gut Kaltenbach, wo sie ihre besondere Fähigkeit in bare Münze verwandeln soll: Den Pferden zu lauschen und so das Verhältnis von Reiter und Tier zu verbessern. Dumm nur, dass Mika stets die Wahrheit sagt auch wenn die meist lautet: Nicht d [mehr..]
Veröffentlicht: 22.07.2017
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: