Suburbicon (2017)

Suburbicon

Rezensionen des Filmes

Quelle: Cineman.ch
In seiner sechsten Regiearbeit verbindet Hollywood-Superstar George Clooney ein bislang unverfilmtes Drehbuch der Coen-Brüder mit rassistischen Ausschreitungen, die Ende der fünfziger Jahre den beschaulichen Vorort Levittown in Pennsylvania erschü [mehr..]
Veröffentlicht: 08.11.2017
6/10
Quelle: Kritiken
„Suburbicon“: George Clooney kopiert die Coens [mehr..]
Veröffentlicht: 07.11.2017
7/10
Nach Aruba, ins Paradies! Immer wieder vertrösten sich die Figuren in Suburbicon darauf, in die südlichen Karibik zu flüchten, um dort endlich Einzug in jenes sagenumwobene Paradies zu erhalten, obgleich die titelgebende Stadt im Zuge des Openings als exakt solches illustriert wird. Da wäre etw [mehr..]
Veröffentlicht: 25.10.2017
Quelle: Moviejones
In den 1950er Jahren liegt das Paradies in den Vorstädten der USA. Die Nachbarschaft hält zusammen, es gibt Spielplätze für die Kinder, Supermärkte für das leibliche, Kirchen für das spirituelle Wohl. Alles ist wundervoll. So auch in "Suburbicon" wo die F [mehr..]
Veröffentlicht: 22.10.2017
Quelle: Filmstarts
... [mehr..]
Veröffentlicht: 21.10.2017
Quelle: epd Film
George Clooney verfilmt ein Coen-Drehbuch über einen Familienvater, der sich fatal in seinen kriminellen Masterplan verstrickt. Gut gespielt und fotografiert, mangelt es »Suburbicon« an Originalität [mehr..]
Veröffentlicht: 20.10.2017
4/10
Auf, auf, wir müssen zurück in die 1950er! Hinter Vorstadtfassaden gucken, Abgründe entdecken, uns vielleicht sogar ein bisschen Trump erklären lassen. Aber keine Angst, es wird ganz lustig mit Suburbicon, wir haben nämlich ein altes Drehbuch von den Coens im Gepäck …
Wütende, weiße Hackfressen vermengen sich zu einem Mob, belagern das Haus der schwarzen Familie Myers, die Polizei macht da nicht viel, die Sache wird immer aggressiver, zumindest soweit wir das mitbekommen, wenn wir mal kurz pflichtschuldig rüberschauen aus dem Coen-Film, der nebenan bei Familie Lodge stattfindet und in den wir dann gleich zurückkehren können. Dort geht’s nämlich erst so richtig wild zur Sache: Da wurde die sorgende Mutter und Hausfrau Nancy (Julianne Moore) betrogen und liegt nun unter der Erde, und dem kleinen Nicky schwant so langsam, dass sein Daddy Gardner (Matt Damon) und seine Tante Margaret (auch Julianne Moore!) irgendwas verbergen. Und dann tauchen noch irgendwelche Mafia-Leute und gewiefte Versicherungsagenten auf. Es ist einiges los in Suburbicon, dem Vorzeige-Vorstadtprojekt, das diesem Film seinen Namen gibt. [mehr..]
Veröffentlicht: 19.10.2017
Quelle: Programmkino
Suburbicon: Eine makellose Kleinstadt, bewohnt von 60.000 Menschen, die sich allesamt für gute Amerikaner halten. Doch hinter der Idylle lauern – man ahnt es – Abgründe. Zunächst scheint das Grauen jedoch von außerhalb in das Leben der Lodges einzudringen: Zwei M&aum [mehr..]
Veröffentlicht: 14.10.2017
Veröffentlicht: 03.09.2017
7/10
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: