Blind & Hässlich (2017)

Blind & Hässlich

Rezensionen des Filmes

Quelle: Mehrfilm
„Willst Du mit mir gehen?“ fragt der junge, zauselige Mann die junge Frau auf der Wiese. Beide sind sich unbekannt. Letztere hatte den Mann, der gleichzeitig Hauptdarsteller und Regisseur des Films ist, gar nicht bemerkt. Ferdi, der eigentlich Tom Lass … Weiterlesen → [mehr..]
Veröffentlicht: 23.09.2017
3/10
Quelle: epd Film
Wir können auch anders: Tom Lass hat in »Blind & Hässlich« eine hübsch versponnene Liebesgeschichte inszeniert und damit bewiesen, dass deutsche Komödien auch lustig sein können. Wenn sie nicht unter die Betten kriechen [mehr..]
Veröffentlicht: 18.09.2017
8/10
Vergesst Godard! Tom Lass erzählt eine bittersüße Liebesgeschichte mit dem nicht allzu hübschen Ferdi und der nicht allzu blinden Jona – und erweist sich dabei geradezu als Meister des Jump Cuts.
Ohrfeige. Umarmung. Schweigendes gemeinsames Rauchen. Arm der Tochter um die Mutter geschlungen. Die Versöhnung der von zu Hause abgehauenen Jona (Naomi Achternbusch) mit ihrer Mutter – also known as „Blöde Fotze“ – erzählt Tom Lass ohne Worte mit ein paar ruckligen Jump Cuts in etwa 30 Sekunden. Und diese 30 Sekunden fühlen sich „echt“ an, viel näher am Leben als ein tränenreiches Wiedersehen, aufgeregtes Geschrei oder dramatisches Davonrennen. [mehr..]
Veröffentlicht: 05.09.2017
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: