Fasten auf Italienisch (2010)
L'Italien

Fasten auf Italienisch

Rezensionen des Filmes

Quelle: Filme Ring
Dino Fabrizzi (Kad Merad) kann mit seinem Leben zufrieden sein: Er hat ein schönes zuhause in Nizza, steht kurz davor zum Leiter eines Maserati-Händlers befördert zu werden und mit der bezaubernden Hélène (Valérie Benguigui) hat er auch schon die richtige Frau gefunden. Dabei gibt es allerdings ein Problem: Obwohl alle denken, dass Dino ein Italiener ist, ist er in Wirklichkeit aus Algerien immigriert und heißt Mourad Ben Saoud. Doch als sein Vater ihn am Krankenbett bittet den Ramadan an seiner Stelle zu begehen, droht das Kartenhaus in sich zusammen zu fallen... [mehr..]
Veröffentlicht: 23.06.2011
6/10
Quelle: Filmstarts
Nein, Olivier Barouxs heitere Komödie „L'Italien - Der Italiener" ist nicht verwandt oder verschwägert mit Nanni Morettis satirischer Tragikomödie „Der Italiener", wenngleich der deutsche Titel durchaus zu Verwechslungen mit der bitterbösen Berlusconi-Schelte aus dem Jahr 2008 einlädt. Italienisch ist im Eröffnungsfilm der 27. Französischen Filmtage Tübingen-Stuttgart eigentlich nur die Hauptfigur (oder eben auch nicht). Baroux inszeniert ein amüsantes Versteckspiel eines Immigranten in Frankreich, dem sein Doppelleben langsam aber sicher über den Kopf wächst, und bringt die Lachmuskeln seines Publikums dabei immer wieder an die Grenzen der Belastbarkeit. Erst auf der Zielgeraden muss der französische Regisseur seiner lockeren Herangehensweise an die sozialpolitische Problematik, die das Schicksal seines Protagonisten aufwirft, einen kleinen Tribut zollen. [mehr..]
8/10
 
Überprüfe das Kinoprogramm:
 
Filme, die aktuell in den Kinos laufen: