Die zwei Gesichter des Januars (2014)
The Two Faces of January | 96 minuten | FSK ab 12

Die zwei Gesichter des Januars
Die zwei Gesichter des Januars
Thriller
Kinostart: 29.05.2014 (Deutschland)
Regie: Hossein Amini
Drehbuch: Hossein Amini, Patricia Highsmith
Darsteller: Kirsten Dunst, Viggo Mortensen, Oscar Isaac, Daisy Bevan, Prometheus Aleifer, Yigit Özsener, Brian Niblett, Socrates Alafouzos, Omiros Poulakis, Evgenia Dimitropoulou, Nikos Mavrakis, James Sobol Kelly, Kosta Kortidis, Pablo Verdejo, Ozan Tas
Drehort: Frankreich, Großbritannien

Inhaltsangabe - Die zwei Gesichter des Januars

1962 reist das amerikanische Paar Chester MacFarland und seine Frau Colette nach Griechenland. Hier lernen sie den Fremdenführer Rydal kennen, der gerne seine Touristen ausnimmt. Als er einer Einladung des Paares folgt, weiß Rydal noch nicht, auf was er sich da einlässt.

Videos - Trailers

Rezensionen - Die zwei Gesichter des Januars

  • Film Herum
    Titel vs. Story. Erst nach längerem Forschen ergab sich die Erkenntnis, dass der Titel indirekt tatsächlich etwas mit dem Geschehen des Films zu tun hat. Januar soll sich demnach auf Janus, den doppelköpfigen römischen Gott beziehen. Was genau der dann allerdings mit unseren Protagonisten zu tun hat,… [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 21.10.2014
  • Filme Ring
    Die Schriftstellerin Patricia Highsmith hat unter anderem den Roman „Der talentierte Mr. Ripley“ geschrieben und darin eine Figur erschaffen, die auch noch in zahlreichen anderen Romanen und Filmen vorkam. Highsmiths Romane drehen sich nicht um H... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 06.06.2014
  • Das Film Feuilleton
    Wenngleich in erhabenen Lettern im Abspann Anthony Minghella und Sidney Lumet gedankt wird, ereignet sich unmittelbar zuvor im wohltemperierten Showdown von The Two Faces of January eine tiefe Verbeugung vor Carol Reed. Genau genommen handelt es sich um eine Hommage an das Spiel aus Licht und Schatt [mehr..]
    Veröffentlicht: 06.06.2014
  • Mann Beisst Film
    Im Regiedebüt des Drehbuchautors Hossein Amini („Drive“ [2012]) geraten schöne Menschen in schöner Kulisse in einen ganz schön kriminellen Schlamassel:
    Der junge Amerikaner Rydal (Oscar Isaac) verdient sich im Athen des Jahres 1962 als Stadtführer seinen Lebensunterhalt, den er hier und da kurzerhand durch eine kleine Betrügerei aufstockt. Eher zufällig kreuzt er eines Tages den Weg des reichen amerikanischen Geschäftsmannes Chester MacFarland (Viggo Mortensen) und seiner reizenden Frau Colette (Kirsten Dunst). Rydal ist fasziniert von dem Paar und sucht aus für ihn zunächst unerklärlichen Gründen immer wieder die Nähe der sympathischen Eheleute. So kommt es, dass er ihnen noch einen kurzen abendlichen Besuch im Hotel abstatten möchte, hierbei jedoch Chester ertappt, wie er einen anscheinend bewusstlosen Mann über den Hotelflur in ein fremdes Zimmer zu schleifen versucht. Nur zögerlich geht Rydal Chester zur Hand und setzt damit im Folgenden eine Intrigen-Maschinerie in Gang, die er sich in seinen kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können...
    [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 01.06.2014
  • Filmstarts
    Die 1995 verstorbene US-Schriftstellerin Patricia Highsmith wurde durch ihre psychologischen Thriller weltbekannt, ihre berühmteste Figur ist der amoralische Tom Ripley, dem sie gleich fünf Romane widmete. Dieser Mörder, der mit dem Vermögen sein... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 13.02.2014
  • Kritiken
    Kurz nachdem der amerikanische Fremdenführer Rydal (Oscar Isaac) im griechischen Exil vom Tod seines Vaters erfahren hat, macht er die Bekanntschaft eines amerikanischen Pärchens, das ihn aus unterschiedlichen Gründen fasziniert. Chester (Viggo Mortensen) weist eine frappierende Ähnlichkeit mit [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 13.02.2014
Filme mit Darsteller
K. Dunst | V. Mortensen | Oscar Isaac | Omiros Poulakis
Woodshock
The Beguiled
Hidden Figures
Midnight Special
Die besten Filme des Jahres
Golden Globes 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino