High Performance - Mandarinen lügen nicht (2014)
High Performance | 100 minuten | FSK ab 12

High Performance - Mandarinen lügen nicht
High Performance - Mandarinen lügen nicht
Drama
Kinostart: 07.05.2015 (Deutschland)
Regie: Johanna Moder
Drehbuch: Johanna Moder
Darsteller: Marcel Mohab, Manuel Rubey, Catherine Pizzera, Helmut Berger, Stephanie Fürstenberg, Florian Beyer, Alexander Deutinger, Klemens Dietersdorfer, Phillippa Galli, Barbara Gassner, Pia Hierzegger, Florian Horwath, Fritz Hörtenhuber, Kim Jae-Hyong, Adem Karaduman
Drehort: Österreich

Inhaltsangabe - High Performance - Mandarinen lügen nicht

Rudi ist ein Manager im Höhenflug: Selbstbewusst und strahlend wird er akklamiert bei einer Wirtschaftspreisverleihung – er hat eine Karriere gemacht, auf die seine Eltern, seine Frau und seine Tochter stolz sind. Sein Bruder Daniel dagegen ist ein strauchelnder Künstler: Er kommt zu Rudis Fest, um zu gratulieren – doch dort wird er von den Türstehern erst einmal gar nicht hereingelassen, schließlich passt er so gar nicht in die Welt des Erfolgs.

Videos - Trailers

Rezensionen - High Performance - Mandarinen lügen nicht

  • Filmrezension.de
    Zwei ungleiche Brüder stehen im Mittelpunkt der Geschichte: der eine ein schauspielernder Tunichtgut, der andere ein aalglatter Karrierist. Dazwischen eine Frau, an der die Brüder aus verschiedenen Motiven interessiert sind. Im Hintergrund spielt Wirtschaftsspionage eine Rolle. Die Mischung hört sich zunächst gut an. Die österreichische Regisseurin Johanna Moder, die auch das Drehbuch für ihr Langfilmdebüt verfasste, wollte zweifellos eine charmante, lässige Komödie drehen. Doch "High Performance" verliert sich in Nebensächlichkeiten. Es wird viel und immerfort geredet in dem Film, zu viel für einen Film. Die Handlung ist für den Zuschauer vorhersehbar. Am Ende des Films herrscht Friede, Freude, Eierkuchen – zu plötzlich nach den vorausgegangenen unerhörten Vorfällen. Immerhin gelingt es Johanna Moder, ihre Protagonisten genau zu charakterisieren. Moder greift dazu zwar auf Klischees zurück, doch zeigt sie ihre beiden brüderlichen Hauptfiguren in einem überzeugenden Kontrast. [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 07.05.2015
  • SpielFilm
    In ihrem Spielfilmdebüt wirft Johanna Moder einen tragikomischen Blick auf die Widrigkeiten des Kapitalismus. Ihre drei Protagonisten schwanken zwischen persönlicher Freiheit und monetären Zwängen. Das Verhältnis von Arbeit und Privatleben ist aus der Balance. Da ist Daniel (Marcel Mohab), dem die Schauspielerei wichtiger ist als sein finanzielles Auskommen, und der dann doch einem Angebot seines Bruders Rudi (Manuel Rubey) erliegt. Für 2000 Euro Honorar willigt er ein, Rudis Angestellte N. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 04.05.2015
Filme mit Darsteller
Marcel Mohab | Manuel Rubey | Helmut Berger | Stephanie Fürsten...
Was hat uns bloß so ruiniert
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino