Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne (2015)
Marguerite | 129 minuten | FSK ab 12

Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne
Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne
Kinostart: 29.10.2015 (Deutschland)
Regie: Xavier Giannoli
Drehbuch: Xavier Giannoli, Marcia Romano
Darsteller: Catherine Frot, Christa Theret, André Marcon, Sylvain Dieuaide, Michel Fau, Aubert Fenoy
Drehort: Frankreich

Inhaltsangabe - Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne

In den Goldenen 1920er Jahren nahe der französischen Hauptstadt Paris wird auf dem Schloss von Madame Marguerite ein rauschendes Fest gefeiert. Wie jedes Jahr treffen sich hier Musiker und Musikliebhaber, um ihre Leidenschaft zu zelebrieren. Die Besucher wissen nur wenig über ihre Gastgeberin. Es ist lediglich bekannt, dass die reiche Frau ihr ganzes Leben der Musik verschrieben hat.

Kinoprogramm - Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne

Kinoprogramm - Alpirsbach
Subiaco - Kino im Kloster

Rezensionen - Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne

  • Cineman.ch
    Baronin Marguerite Dumont schmettert Arien herzhaft, aber falsch vor erlesenen Gästen. Sie ist felsenfest von sich und ihrem Gesang überzeugt und bringt es in den Zwanzigerjahren bis zu einem Konzert in Paris. Xavier Giannolis tragikomisches Portr [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 16.12.2015
  • Filmstarts
    Wie man mit beharrlicher Vehemenz die eigene Talentlosigkeit leugnen und von seinem wenig objektiven sozialen Umfeld noch im Irrglauben an die eigenen „Superstar“-Qualitäten bestärkt werden kann, das wird in den Casting-Shows von Dieter Bohlen ... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 29.10.2015
  • ndr.de
    Xavier Giannolis "Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne" ist ein Unterhaltungsfilm mit Tiefgang, denn der Regisseur fragt, wer das Recht hat, der Kunst Maßstäbe zu setzen. [mehr..]
    Veröffentlicht: 29.10.2015
  • SpielFilm
    Die Tragikomödie des französischen Regisseurs Xavier Giannoli ("Chanson d'amour") ist inspiriert von einer wahren Person: Die 1944 verstorbene amerikanische Millionenerbin Florence Foster Jenkins sang begeistert Opernarien vor Publikum, ohne die Töne zu treffen. Es gab sogar Schallplatten-Aufnahmen von ihr und ein ausverkauftes Konzert in der New Yorker Carnegie Hall. Giannoli verlegt die Handlung ins Frankreich der Goldenen Zwanziger. Die unfassbar reiche Baronin Marguerite Dumont ist es gew. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 26.10.2015
  • Moviejones
    Frankreich, in den Zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Regelmäßig bittet Marguerite Dumont Besucher in ihr Landhaus, zu Tee, Häppchen und Gesangsdarbietungen. Den Starauftritt behält sie sich stets selbst vor. Und die Besucher sind begeistert. Vor allem jedoch von den [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 18.10.2015

Galerie - Madame Marguerite oder die Kunst der schiefen Töne


Filme mit Darsteller
C. Frot | Christa Theret | André Marcon | Sylvain Dieuaide
Momo
Sage femme
Les saveurs du Palais
Associés contre le crime...
Die besten Filme des Jahres
Golden Globes 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino