Der Kuaför aus der Keupstraße (2015)
Der Kuaför aus der Keupstrasse | 92 minuten | FSK ab 0

Der Kuaför aus der Keupstraße
Der Kuaför aus der Keupstraße
Dokumentation
Kinostart: 25.02.2016 (Deutschland)
Regie: Andreas Maus
Drehbuch: Andreas Maus, Maik Baumgärtner
Darsteller: Taner Sahintürk, Atilla Öner, Sesede Terziyan, Aylin Esener, Sebastian Weber
Drehort: Deutschland

Inhaltsangabe - Der Kuaför aus der Keupstraße

Der Film erzählt die Geschichte des Nagelbombenanschlags vor einem türkischen Frisörsalon in der Kölner Keupstraße am 9. Juni 2004. Er konzentriert sich dabei auf die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen, gegen die als Hauptverdächtige jahrelang ermittelt wurde.

Rezensionen - Der Kuaför aus der Keupstraße

  • SpielFilm
    Bis zu diesem Zeitpunkt vergehen sieben Jahre. Denn zunächst gelten die Yildirims selber als Verdächtige und Drahtzieher. Sie werden beschuldigt, durch das Attentat Versicherungsbetrug an ihrem eigenen Laden versucht zu haben. Später dann behauptet die Polizei, hinter dem Anschlag stehe organisierte Kriminalität oder ein Familienstreit. Eine terroristische oder rassistisch-fremdenfeindliche Motivation wird jahrelang ausgeschlossen, die Ermittler beharrren auf ihren Ursprungsverdächtigungen.. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 27.02.2016
  • critic.de
    Gewebe aus Schuld: Andreas Maus zeigt, wie nach dem Nagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße durch den NSU die Opfer zu Tätern gemacht wurden.
    Nägel fallen klirrend auf eine Metallplatte, biegen sich, rasseln durcheinander. So die ersten Bilder von Der Kuaför aus der Keupstraße. Das eigentliche Bild des Grauens wird nicht gezeigt: Am 9. Juni 2004 explodiert vor einem Frisörsalon auf der Kölner Keupstraße eine mit über 700 zehn Zentimeter langen Tischlernägeln gefüllte Bombe. Körper werden durchbohrt, Scheiben gehen zu Bruch, Blut an den Häuserwänden. Erst acht Jahre später stellt sich heraus, dass der Nationalsozialistische Untergrund für den Anschlag verantwortlich gewesen ist. Bis dahin standen die türkisch geprägte Einkaufsmeile und ein angebliches kriminelles Netzwerk innerhalb der migrantischen Community im Zentrum der Tätersuche.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 24.02.2016
  • Filmstarts
    Am 9. Juni 2004 explodierte in der Kölner Keupstraße, in der vor allem Deutsch-Türken und Migranten leben, eine Nagelbombe. Heute wissen wir, dass es eine Tat der rechtsextremistischen NSU war. Über Jahre konzentrierten sich die Ermittlungen aber... [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 23.02.2016
  • Programmkino
    Es hätte einer der verheerendsten Anschläge der NSU werden können, wie durch ein Wunder kam jedoch niemand ums Leben, als am 9. Juni 2004 in der Kölner Keupstraße eine auf dem Gepäckträger eines Fahrrads angebrachte Nagelbombe explodierte. Abgestellt war das Fahrr [mehr..]
    Veröffentlicht: 04.02.2016
  • epd Film
    Andreas Maus beleuchtet in seinem Dokumentarfilm das Nagelbombenattentat des NSU in der Kölner Keupstraße im Juni 2004 und sein skandalöses Nachspiel: In Interviews und Inszenierungen von Vernehmungsprotokollen zeichnet er eindringlich nach, wie die Ermittlungsbehörden jeglichen rechtsterroristi [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 21.01.2016
Filme mit Darsteller
Atilla Öner | Sesede Terziyan | Sebastian Weber
Hördur - Zwischen den Welten
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino