The Girl on the Train (2016)
112 minuten | FSK ab 16

The Girl on the Train
The Girl on the Train
Mystery
Thriller
Kinostart: 27.10.2016 (Deutschland)
Regie: Tate Taylor
Drehbuch: Paula Hawkins, Erin Cressida Wilson
Darsteller: Emily Blunt, Haley Bennett, Luke Evans, Rebecca Ferguson, Laura Prepon, Édgar Ramírez, Allison Janney, Justin Theroux, Lisa Kudrow, Marko Caka, Darren Goldstein, Nicole Bonifacio, Frank Anello, Lana Young, Mauricio Ovalle
Drehort: USA

Inhaltsangabe - The Girl on the Train

Wenn ihr Mann Tom sie verlassen hat, will die Alkoholikerin Rachel Watson sich wenigstens das Leben ihrer Umwelt in den schönsten Farben ausmalen. Nach einem neuerlichen Blackout durch zu viel Alkohol liest Rachel jedoch vom Verschwinden einer Frau, die sie als Megan Hipwell, die Frau an ihrer Zugstrecke, erkennt. Aus Angst, dass sie der Fremden in ihrer Eifersucht auf das Glück der anderen etwas angetan hat, stellt sie eigenmächtige Ermittlungen an, um Klarheit über den möglichen Mord zu erlangen.

Rezensionen - The Girl on the Train

  • Film.at
    Die Bestsellerverfilmung möchte ein subtiler Psychothriller sein, wird aber zusehends platter und unglaubwürdiger. googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });28.10.2016 [mehr..]
    Veröffentlicht: 28.10.2016
  • Mehrfilm
    Paula Hawkins´ Bestseller „Girl on the Train“ überzeugte im letzten Jahr als vertrackter Tagebuchkrimi mit gleich dreifach unzuverlässigen Erzählerinnen – keine leichte Vorlage für eine Verfilmung. Der Film überzeugt durch ein kon... [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 28.10.2016
  • Echo
    Die Story des Psychothrillers erinnert auf den ersten Blick an den Hitchcock-Krimi "Das Fenster zum Hof", nur dass es hier "Das Zugfenster zum Hintergarten" heißen müsste. Eine psychotische Bahnreisende fantasiert sich obsessiv in die unerreichbare Vorstellung einer perfekten Ehe hinein. [mehr..]
    Veröffentlicht: 27.10.2016
  • epd Film
    Spannende, gut gespielte Verfilmung des Krimi-Bestsellers, die jedoch zunehmend unter der holzschnittartigen Zeichnung der männlichen Figuren leidet [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 24.10.2016
  • Cineman.ch
    Emily Blunt liefert eine grossartige schauspielerische Leistung in Tate Taylors mittelmässigem Gone Girl Abklatsch, The Girl on the Train. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 24.10.2016
  • Filmstarts
    Obwohl sich die Autorin Paula Hawkins in Interviews wiederholt gegen den Vergleich gewehrt hat, wurde ihr Roman „Girl On The Train“ immer wieder als the next „Gone Girl“ angepriesen, wobei der ständige Verweis auf Gillian Flynns Mega-Bestsel... [mehr..]
    3 / 10
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Kritiken
    Eine betrunkene Stalkerin ermittelt [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Filmgazette
    Früher einmal stammten Gebrauchskrimis zum Lesen oder zum Anschauen (und nebenbei Lesen) von Agatha Christie, spielten unter undurchsichtig verbandelten Tatverdächtigen mit Erbschaftszwist und Rachegelüsten auf feudalen Landsitzen in Dorchester, nahe London, hielten uns mit übers [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Cineclub
    Die filmische Umsetzung eines Buchs ist komplex und h [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Mann Beisst Film
    ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST.
    „Girl on the Train“ von Paula Hawkins war Anfang 2015 ein Weltbestseller, von dem zwischenzeitlich weltweit gar an die 20.000 Buchexemplare pro Sekunde verkauft worden sein sollen. Wer in solche Sphären vordringt, die sonst nur den üblichen Verdächtigen wie J.K. Rowling oder Dan Brown vorbehalten bleiben, wird in der heutigen Zeit mit einer zeitnahen Kinoverfilmung seines Buchphänomens quasi rechnen müssen. Diese bringt nun „The Help“-Regisseur Tate Taylor pünktlich wie die Eisenbahn in die hiesigen Lichtspielhäuser: als spannend-unterkühltes, von mehr oder minder starken Frauen bevölkertes solides Kabinettstückchen, in dem sich der Schein einer Vorstadtidylle allzu schnell in das komplette Gegenteil wandelt.
    [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 18.10.2016
  • Moviebreak
    Der titelgebende Zug muss ein Eigenleben haben wie Thomas, die kleine Lokomotive. Wie sonst könnte er auf Rachels täglicher Pendelstrecke an den gleichen Häusern in verschiedener Distanz vorbeifahren? Rast der Zug im Schleichtempo, sodass die Fahr [mehr..]
    2 / 10
    Veröffentlicht: 17.10.2016
  • Das Film Feuilleton
    Wenn sich Rachel (Emily Blunt) jeden Morgen mit dem Zug auf den Weg in die Stadt macht, ist klar, dass sie am Abend den gleichen Weg auch zurücklegen wird. Verträumt schildert sie im Prolog von The Girl on a Train ihre tägliche Routine, als würde sie glücklich resümierend in ihr Tagebuch schre [mehr..]
    Veröffentlicht: 15.10.2016
  • Moviejones
    Gone Girl - Das perfekte Opfer wurde vor zwei Jahren zum Hit beim Publikum und den Zuschauern. Die Idee, einen Thriller-Bestseller zu nehmen und zu verfilmen, ging mal wieder auf und sorgte für volle Kinosäle. Mit Girl on the Train versucht man nun, genau zwei Jahre später diesen Erfo [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 11.10.2016
  • Outnow.ch
    [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 09.10.2016
  • Blogbusters
    Rachel (Emily Blunt) ist nach ihrer Scheidung am Boden zerstört. Ihren täglichen Weg zur Arbeit verbringt sie damit, über das vermeintlich perfekte Paar zu phantasieren. Jeden Morgen passiert [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 08.10.2016
  • Videos - Rezensionen

Galerie - The Girl on the Train


Filme mit Darsteller
E. Blunt | H. Bennett | L. Evans | Rebecca Ferguson
Mary Poppins Returns
A Quiet Place
Sherlock Gnomes
Animal Crackers
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino