Alles was kommt (2016)
L'avenir | 100 minuten | FSK ab 0

Alles was kommt
Alles was kommt
Drama
Kinostart: 18.08.2016 (Deutschland)
Regie: Mia Hansen-Løve
Drehbuch: Mia Hansen-Løve
Darsteller: Isabelle Huppert, André Marcon, Roman Kolinka, Edith Scob, Sarah Le Picard, Solal Forte, Elise Lhomeau, Lionel Dray, Grégoire Montana, Lina Benzerti, Guy-Patrick Sainderichin, Yves Heck, Rachel Arditi, Charline Bourgeois-Tacquet, Larissa Guist
Drehort: Frankreich, Deutschland

Inhaltsangabe - Alles was kommt

Nathalie unterrichtet Philosophie an einer Sekundarschule in Paris. Doch in Nathalies sonst so glücklichem Leben kommt eines Tages alles ganz anders: Ihre Mutter verstirbt, sie wird gefeuert und ihr Ehemann verkündet, dass er sie wegen einer anderen Frau verlassen wird. Plötzlich muss Nathalie ihr Leben neu erfinden und die schwierige Situation meistern.

Videos - Trailers

Rezensionen - Alles was kommt

  • Cinema Forever
    Wahrscheinlich stimmt es, wenn einige Intelligenzblätter, auch über den nationalen Rand hinaus, schreiben, dass Isabelle Huppert (Die Klavierspielerin) die wohl größte französische Schauspielerin ist, die das internationale Kino momentan aufzuweisen hat. Mit Sicherheit wird sich die Frau, die C [mehr..]
    Veröffentlicht: 07.03.2017
  • Moviebreak
    Mia Hansen-Løves "Alles was kommt" lebt ganz klar von einer wieder einmal großartigen Isabelle Huppert in der Hauptrolle. Wie die Schauspielerin die augenscheinliche Lebenskrise ihrer Hauptfigur mit einer Mischung aus konzentrierter Würde und übe [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 05.01.2017
  • Mehrfilm
    Die Filme der Französin Mia Hansen-Love (Jahrgang 1981) erzählen vom Verlust – vom Verlust der Jugend, des Idealismus, geliebter Menschen. Sie erzählen davon, wie Wünsche und Gewissheiten sich auflösen und davon, wie man sich dann mit dem arra... [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 02.09.2016
  • Filmgazette
    Das Sommerdomizil in der Bretagne ist ein verwunschener Ort. Direkt am Meer gelegen, abgeschirmt von Felsen und Bäumen und begrenzt von einem Blumengarten, beschreibt es eine perfekte Idylle. Hier verbringt das Pariser Lehrer-Ehepaar Nathalie (Isabelle Huppert) und Heinz (André Marcon) m [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 22.08.2016
  • SpielFilm
    Regisseurin und Drehbuchautorin Mia Hansen-Love hat selbst Philosophie studiert und ist die Tochter zweier Philosophielehrer. Insofern hat die Französin ein Millieu verfilmt, das ihr offenbar vertraut ist und dem sie sich mit ironischer Sympathie nähert. Isabelle Huppert's Nathalie ist eine Frau, die weiß, was sie will, belesen, selbstbewusst und laut eigener Aussage ein "intellektuell erfüllendes Leben" führend. Das Drama beraubt sie nach und nach aller Bindungen ihres Lebens - Nathalie's. [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 20.08.2016
  • Echo
    Nathalies Leben mag Risse kriegen, ihr Alltag mag zerbrechen, sie aber bleibt gefasst und nüchtern. Eine Stoikerin, die mit Haltung und Würde altert. Das hat Stil, das hat auch Witz. Ein französisches Drama über die Ankunft des Lebensabends. [mehr..]
    Veröffentlicht: 18.08.2016
  • Moviejones
    Nathalie ist Ende 50, Philosophielehrerin und Autorin philosophischer Lehrbücher. Sie lebt mit ihrem Ehemann, einem Philosophiedozenten, und ihren beiden erwachsenen Kindern in einem etablierten, intellektuell geprägten Haushalt in Paris. Nathalie kümmert sich um ihre labile, besitzer [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 07.08.2016
  • epd Film
    Bislang erzählte Mia Hansen-Løve von den Umbrüchen der Jugend und arbeitete mit weitgehend unbekannten Darstellern. Nun vollzieht sie mit »Alles was kommt« den Sprung in die Elterngeneration: Im Mittelpunkt ihres fünften Films steht eine Philosophielehrerin (eine Glanzrolle für Isabelle Huppe [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 22.07.2016
  • Filmrezension.de
    "Der radikale Verlierer" heißt eines der Bücher, in das sich die alternde Philosophie-Lehrerin Nathalie (Isabelle Huppert) vertieft. Das Cover, das Regisseurin und Drehbuchautorin Mia Hansen-Love dem Zuschauer entgegenhält, verweist auf die spießbürgerlichen Konzepte von Protagonisten und Plot ihrer seichten Hommage an die Bourgeoisie. [mehr..]
    2 / 10
    Veröffentlicht: 14.02.2016

Galerie - Alles was kommt


Filme mit Darsteller
Isabelle Huppert | André Marcon | Roman Kolinka | Edith Scob
Marvin ou la belle éducation
Madame Hyde
La caméra de Claire
Happy End
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino