Frantz (2016)
113 minuten | FSK ab 12

Frantz
Frantz
Kinostart: 29.09.2016 (Deutschland)
Regie: Francois Ozon
Darsteller: Paula Beer, Pierre Niney, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johann von Bülow, Anton von Lucke, Cyrielle Clair, Alice de Lencquesaing
Drehort: Frankreich, Deutschland

Inhaltsangabe - Frantz

Frantz ist als Soldat in den Ersten Weltkrieg gezogen und nicht mehr lebendig von dort zurückgekehrt. Besonders Anna hat schwer mit diesem Verlust zu kämpfen. Eines Tages gesellt sich jedoch ein Fremder zu Anna und sucht ebenfalls Frantz' letzte Ruhestätte auf: Es ist der geheimnisvolle junge Franzose Adrien.

Videos - Trailers

Rezensionen - Frantz

  • Filmgazette
    Der Weg vom Blumenhändler zum Friedhof, über Kopfsteinpflaster und durch alte Gemäuer führt in die Trauer. Die junge Anna (Paula Beer) hat ihren Verlobten Frantz verloren und mit ihm alle Lebenslust. Wie überall in Deutschland sind kurz nach dem 1. Weltkrieg auch in Quedlinb [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 05.11.2016
  • Cineclub
    Fran [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Film.at
    Francois Ozons erzählt in seinem meist schwarz-weiß gehaltenen Film eine deutsch-französische Liebesgeschichte aus der Zeit nach de Ersten Weltkrieg.googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });20.10.2016 [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.10.2016
  • Cineman.ch
    In seinem jüngsten Werk nimmt Star-Regisseur François Ozon (Une nouvelle amie) das Verhältnis von Deutschen und Franzosen kurz nach dem Ersten Weltkrieg in den Blick. Grundlage des vorwiegend in Schwarz-Weiß gedrehten Melodramas ist der heute fas [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 07.10.2016
  • SpielFilm
    Mit der französisch-deutschen Co-Produktion "Frantz" legt François Ozon ("Swimming Pool") ein loses Remake des weithin unbekannten Ernst-Lubitsch-Werks "Der Mann, den sein Gewissen trieb" (1932) vor, welches wiederum auf einem Stück von Maurice Rostand basiert. Der in Paris geborene Filmemacher entschied sich dafür, die Perspektive der Geschichte zu ändern und diese in erster Linie aus deutscher Sicht zu schildern. Treffend fängt er die Stimmung im Land kurz nach der Niederlage im Ersten W. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 01.10.2016
  • Mehrfilm
    Der Erste Weltkrieg ist vorbei, an Leib und Seele versehrte Männer schleppen sich durch die Gassen eines deutschen Städtchens, die junge Anna (Paula Beer, „Das finstere Tal„) trauert um ihren an der Westfront gefallenen Verlobten: Frant... [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 30.09.2016
  • Echo
    Frantz Hoffmeister ist tot, gefallen und verschollen auf einem Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs. Sein Grab auf dem Friedhof von Quedlinburg ist leer. Und das, was von ihm blieb, ist ein Rätsel von mächtiger Zentrifugalkraft. Alles dreht sich im neuen Film von Francois Ozon um einen Toten, der die Lebenden nicht ruhen lässt. [mehr..]
    Veröffentlicht: 29.09.2016
  • critic.de
    Vom Freud’schen Wiederholungszwang und der Notwendigkeit der Lüge. François Ozon wirft in seinem Lubitsch-Remake einen überraschend nüchternen Blick auf die Liebe.
    Jeden Tag geht Anna (Paula Beer) zum Grab ihres gefallenen Verlobten. Sie bringt neue Blumen, schaut nach dem Rechten und nimmt sich einen Moment Zeit, um noch einmal zu begreifen, dass ein unsinniger Krieg ihr die Zukunft versaut hat. Auf der Straße pfeifen ihr zwar die Männer hinterher, aber die junge Frau interessiert sich nur für ihre penibel ausgeführte Trauerarbeit. Zumindest bis sie einen jungen Franzosen (Pierre Niney) entdeckt, der heimlich das Grab ihres Verlobten besucht und sie damit in ihrer eingespielten Routine stört.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 28.09.2016
  • Moviebreak
    Statisch, aber dennoch ambitioniert und hochgradig kunstvoll nähert sich François Ozon der Thematik der Trauer. Mag sein, dass das alles immer ein gutes Stück zu überzogen wirkt, sein Ziel verfehlt „Frantz“ aber zu keiner Zeit. Dies macht aus [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 25.09.2016
  • Filmstarts
    In „Unter dem Sand“, einem der bekanntesten Filme von Regisseur François Ozon („8 Frauen“, „Swimming Pool“), klammert sich Charlotte Ramplings Hauptfigur auch nach einem Leichenfund an den Gedanken, dass ihr am Strand verschwundener Ehem... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 15.09.2016
  • epd Film
    »Frantz«, François Ozons Neuinterpretation eines weniger bekannten Lubitsch-Melos, ist ein artifizieller Schwarzweißfilm über eine Liebe zwischen zwei Männern, die nicht nur durch den Krieg unmöglich wird [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 15.09.2016
  • Programmkino
    Deutschland 1919, kurz nach dem Ende des (Ersten) Weltkrieges. Die junge Anna geht wie jeden Tag an das Grab ihres gefallenen Verlobten Frantz. Sie wohnt bei ihren Fast-Schwiegereltern, die sie liebevoll aufgenommen haben. Eines Tages legt nicht nur sie, sondern auch ein fremder Mann Blumen auf das [mehr..]
    Veröffentlicht: 13.09.2016
  • Outnow.ch
    [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 04.09.2016

Galerie - Frantz


Filme mit Darsteller
Paula Beer | Pierre Niney | Ernst Stötzner | Marie Gruber
Transit
Werk ohne Autor
4 Könige
Diplomatie
Die besten Filme des Jahres
Golden Globes 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino