Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes (2017)
Selbstkritik eines buergerlichen Hundes | 99 minuten | FSK ab 0

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes
Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes
Komödie
Kinostart: 08.06.2017 (Deutschland)
Regie: Julian Radlmaier
Drehbuch: Julian Radlmaier
Darsteller: Julian Radlmaier, Deragh Campbell, Beniamin Forthi, Kyung-Taek Lie, Ilia Korkashvili, Johanna Orsini-Rosenberg, Zurab Rtveliasvili, Bruno Derksen, Anton Gonopolski, Mex Schlüpfer, Natja Bakhtadze, Carlos Bustamante, Sulgi Lie, Toby Ashraf, Aleksandre Koberidze
Drehort: Deutschland, Italien

Inhaltsangabe - Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er vom verliebten Filmemacher zum Apfelpflücker, Revolutionsverräter und schließlich zum Vierbeiner wurde: Eine politische Komödie mit magischen Wendungen.

Rezensionen - Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

  • Moviebreak
    Mit „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“ hat Regie-Debütant Julian Radlmeier einen Film abgeliefert, der stets mit schlauen Gedanken und angenehmen Witzeleien durchsetzt ist. Jedoch bleibt das Teil ein durch und durch seltsamer Streifen, de [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 28.10.2018
  • SpielFilm
    Für den 32-jährigen Regisseur des Films, Julian Radlmaier, war "Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes" der Abschlussfilm seines Regie-Studiums an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Weltpremiere feierte die Komödie auf dem Rotterdamer Filmfest, anschließend lief der Film auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino". Während seines Studiums, war Radlmaier Assistent für den 2010 verstorbenen Film- und Opernregisseur Werner Schroeter ("Tag der I. [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 10.06.2017
  • critic.de
    Und wer macht hier, bitte schön, die dumme Arbeit? In Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes ist Scheitern peinlich und Kommunismus verwirrend. Über einen Film, der weiß, dass man in Deutschland keinen Bock hat auf ästhetisch politisch radikales Zeug.
    Die Geschichte beginnt damit, dass ein Mann, Julian heißt er, sich verstellt und lügt. Ein Schatten legt sich übers Bild, als Camille, das Mädchen seines Herzens, den von ihm auf ungeschickte Weise ausgelegten Köder nicht annehmen will. In der Ferne liegt die Hochhäuserlandschaft, wo der echte Julian seinen Abschluss an der Film- und Fernsehakademie machte. Im Vordergrund vertrottelt der filmische Julian, der von dem echten gespielt wird, die fruchtlosen Nachmittage. Mit seinem chaplinesken Haarbüschel, der Brille und der großen und ungelenken Gestalt macht er eine lustige Figur. Und immer weiß er nicht so recht, wohin mit seinem Radlmaier-Körper. Bei den Versuchen, hier und da guten Eindruck zu machen, scheitert er andauernd, lässt sich erwischen, ausspotten, lässt sich süß finden. Julian ist Filmemacher, der keine Förderung bekommt. Einer bekannten Filmkritikerin erklärt er sich damit, dass „man in Deutschland ja keinen Bock auf ästhetisch politisch radikales Zeug hat“. Und daran, wie er die Adjektive häuft, merkt gleich jeder, dass unser Held keine Haltung hat und dass ihm die prekäre Lage darum recht geschieht. „Der Schritt ins Narrative ist am Ende wohl doch nicht so glücklich gewesen“, drückt besagte Filmkritikerin hinterher noch gerne auf die Wunde.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 10.06.2017
  • epd Film
    In seinem Debütfilm »Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes« arbeitet Julian Radlmaier sich an den mannigfaltigen Schwierigkeiten der kommunistischen Revolution ab, doch seine Überfülle phantasievoller Einfälle fügen sich nicht zu einem homogenen Film [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 29.05.2017
  • Programmkino
    Julian (Julian Radlmair) ist angehender Filmemacher, natürlich in Berlin, der mit den alltäglichen Problemen von jungen, noch nicht etablierten Filmschaffenden in Deutschland zu kämpfen hat: Er hat Probleme mit der Finanzierung seines neuen Projektes. Die Filmförderung gibt kein [mehr..]
    Veröffentlicht: 22.05.2017

Galerie - Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes


Filme mit Darsteller
Deragh Campbell | Ilia Korkashvili | Johanna Orsini-Ros... | Mex Schlüpfer
Mobile Homes
Stinking Heaven
I Used to Be Darker
Die besten Filme des Jahres
Golden Globes 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino