Jane Eyre (2011)
120 minuten | FSK ab 12

Jane Eyre
Jane Eyre
Drama
Romantik
Kinostart: 01.12.2011 (Deutschland)
Regie: Cary Fukunaga
Drehbuch: Charlotte Brontë, Moira Buffini
Darsteller: Mia Wasikowska, Michael Fassbender, Jamie Bell, Imogen Poots, Judi Dench, Sally Hawkins, Jayne Wisener, Sophie Ward, Tamzin Merchant, Simon McBurney, Harry Lloyd, Holliday Grainger, Emily Haigh, Rosie Cavaliero, Su Elliot
Drehort: Großbritannien

Inhaltsangabe - Jane Eyre

Nach einer entbehrungsreichen Jugend im Waisenhaus tritt die 18-jährige Jane Eyre eine Stelle als Gouvernante auf dem entlegenen Landsitz Thornfield Hall an. Mr. Rochester, Herr des Hauses, ist ein knorriger und verschlossener Mann.

Videos - Trailers

Rezensionen - Jane Eyre

  • Moviebreak
    “Jane Eyre“ ist kurzes TV-Kino, das sich sehr lang anfühlt. Der Grund dafür ist die dauernde Vorhersehbarkeit, die der Film mit sich trägt. Innovation oder Kreativität gibt es hier keine. Das Publikum bekommt hier genau das, was die uralte Bu [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 11.07.2017
  • Filme Ring
    Der us-amerikanische Regisseur Cary Fukunaga machte das erste Mal im Jahr 2009 auf sich aufmerksam, als er das durchaus interessante südamerikanische Gang-Drama Sin Nombre inszenierte. Leider krankte der Film teilweise an einer zu starken Amerikanisierung, sodass man stellenweise das Gefühl hatte, dass die großen gesellschaftlichen Probleme der Region etwas zu sehr glattgebügelt wurden um dem Unterhaltungscharakter einer amerikanischen Produktion zu entsprechen. Deshalb ist es auch durchaus überraschend, dass er sich für seinen Nachfolgefilm gerade den großen europäischen Literaturklassiker Jane Eyre ausgesucht hat - ein viel beachtetes Werk, das bereits unzählige Male für Theater und die große Leinwand adaptiert wurde. Aber trotz dieser Vorgeschichte gelingt es Cary Fukunage den Stoff ausgezeichent umzusetzen, ohne erneut die Fehler seines letzten Films zu wiederholen. [mehr..]
    Veröffentlicht: 01.12.2011
  • critic.de
    Als „klein und bleich“ beschreibt sie sich selbst, als Mädchen mit „unregelmäßig markierten Zügen“. Die Unansehlichkeit der Titelheldin ist ein immer wieder erwähntes Leitmotiv, und auch der geheimnisvolle, brütende, abweisende Mr. Rochester soll, glaubt man der Vorlage, alles andere als ein gutaussehender Mann sein. Michael Fassbender gelingt es passabel, seine Attraktivität unter schlecht gelauntem Gebaren zu verbergen, und Mia Wasikowska sieht in diesem Film so klein und bleich aus, wie es eine Schauspielerin von ihrer Schönheit nur eben vermag. [mehr..]
    Veröffentlicht: 26.11.2011
  • Filmstarts
    Der Roman „Jane Eyre" der britischen Autorin Charlotte Brontë gilt als Klassiker der viktorianischen Romanliteratur des 19. Jahrhunderts und diente als Vorlage für zahlreiche Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Renommierte Mimen wie Orson We... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 11.08.2011

Filmpreise

Filme mit Darsteller
M. Wasikowska | M. Fassbender | J. Bell | I. Poots
Piercing
Damsel
Alice Through the Looking Glass
Crimson Peak
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino