The King's Speech (2010)
118 minuten | FSK ab 0

The King's Speech
The King's Speech
Drama
Historienfilm
Kinostart: 06.09.2010 (Weltpremiere)
Regie: Tom Hooper
Darsteller: Colin Firth, Helena Bonham Carter, Derek Jacobi, Robert Portal, Richard Dixon, Paul Trussell, Adrian Scarborough, Andrew Havill, Charles Armstrong, Roger Hammond, Geoffrey Rush, Calum Gittins, Jennifer Ehle, Dominic Applewhite, Ben Wimsett
Drehort: Australien, Großbritannien

Inhaltsangabe - The King's Speech

The King's Speech erzählt die Geschichte Alberts, dem zweiten Thronfolger Grossbritanniens in den 1930er Jahren. Seine beschämende Unfähigkeit vor Publikum zu sprechen war bis zur Übertragung seiner ersten öffentlichen Rede ein gut behütetes Geheimnis. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs steht Albert, nun King George VI, vor der wichtigsten Rede seines Lebens.

Videos - Trailers

Rezensionen - The King's Speech

  • Cineclub
    Ein Jahr nach seiner Oscar-Nominierung f [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 28.11.2012
  • KultHit
    Freundschaften, die ein Leben lang halten, entstehen oft dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Das ist eins der zentralen Themen von the King's Speech, einem Film der auf den ersten Blick so gar nicht dem heutigen Zeitgeist zu entsprechen scheint. Doch obwohl er das Leben des ehemaligen englischen Königs Georg VI. thematisiert, ist er alles andere als ein langweiliger britischer Historienschinken. Das Team um den jungen Regisseur Tom Hooper ("The Damned United - Der ewige Gegner") versteht es glänzend, dem im altehrwürdigen Rahmen entstandenen Film eine Prise zeitgemäßer Leichtigkeit und Coolness hinzuzufügen. Helena Bonham Carter, Geoffrey Rush und Colin Firth, der durch unkomplizierte Unterhaltungsfilme wie »Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück«, aber auch anspruchvolle Produktionen wie »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« einem breiteren Publikum bekannt wurde, verstehen es, ihrem Spiel die optimalen Dosen an Ernsthaftigkeit und Humor beizumischen. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 06.03.2011
  • ndr.de
    Colin Firth besuchte die Berlinale, für die Sondervorführung von "The King's Speech". Der Fünfzigjährige hat sich ganz beharrlich, ohne Posen, Imagekampagnen, Publicitytricks zu Starruhm gespielt [mehr..]
    Veröffentlicht: 17.02.2011
  • Filmstarts
    Wäre auf der Zielgeraden nicht noch Jeff Bridges als abgewrackter Country-Sänger in „Crazy Heart" aufgetaucht, hätte der Sieger bei der Oscar-Verleihung 2010 wohl den Namen Colin Firth getragen - schließlich galt der Brite für seine Rolle des schwulen Selbstmordkandidaten in Tom Fords „A Single Man" als Favorit auf die Goldstatue. Aber von diesem Rückschlag ließ sich Firth, der in den vergangenen Jahren selbst in Mainstream-Ware wie „Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns" oder „Mamma Mia!" beständig Topleistungen ablieferte, nicht ins Bockshorn jagen. Stattdessen legt er mit dem Historienfilm „The King‘s Speech" von „The Damned United"-Regisseur Tom Hooper nun sogar noch einen drauf. Als stotternder Royal liefert der lange unterschätzte Mime nicht nur die bisher beste Performance seiner Karriere ab, sondern erspielt sich auch endgültig den Ruf als einer der besten Darsteller seiner Generation. Dass auch der Film selbst erstklassig ist, gerät da in Anbetracht der phänomenalen Leistung des Hauptdarstellers fast schon ein wenig in den Hintergrund. [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 00.00.0000
  • Film Herum
    Lang rede der König! In “The King’s Speech” mimt Colin Firth mit spürbarer Hingabe König George VI., kämpft mit der Thronfolge, dem bevorstehenden 2. Weltkrieg und einem Sprachfehler. Doch das alles scheint er mit der Hilfe eines Mannes in den Griff zu bekommen: Sprachtherapeut Lionel Logue (Geoffrey Rush). [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 00.00.0000
  • Videos - Rezensionen

Filmpreise

Filme mit Darsteller
C. Firth | H. Carter | Derek Jacobi | Robert Portal
Kursk
The Happy Prince
Mary Poppins Returns
Mamma Mia! Here We Go Again
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino