Der unverhoffte Charme des Geldes (2018)
La chute de l'empire américain | 127 minuten | FSK ab 12

Der unverhoffte Charme des Geldes
Der unverhoffte Charme des Geldes
Komödie
Kinostart: 01.08.2019 (Deutschland)
Regie: Denys Arcand
Drehbuch: Denys Arcand
Darsteller: Maxim Roy, Éric Bruneau, Rose-Marie Perreault, Maripier Morin
Drehort: Kanada

Inhaltsangabe - Der unverhoffte Charme des Geldes

Was passiert, wenn ein eingefleischter Kapitalismusgegner buchstäblich an Säcke voller Kohle kommt, zeigt "Der unverhoffte Charme des Geldes". Nach einigen anfänglichen, nicht ausschlagbaren Annehmlichkeiten stellt sich für den Protagonisten Pierre-Paul bald die Frage: Wohin mit dem vielen Geld? Denn nicht nur die Mafia und das Finanzamt, sondern auch zwei gewiefte Polizisten haben ein verdächtig großes Interesse an seinem neuen Reichtum. Doch mithilfe eines gerade erst aus dem Knast entlassenen Finanzgenies, eines Offshore-Bankers und einer neuen, teuren Freundin gelingt es ihm, ein System auszutricksen, in dem alles nur auf Erfolg und Geld ausgerichtet ist.

Kinoprogramm - Der unverhoffte Charme des Geldes

Kinoprogramm - Freiburg/Breisgau
Sommernachtskino im Schwarzen Kloster

Rezensionen - Der unverhoffte Charme des Geldes

  • Moviebreak
    Mit "Der unverhoffte Charme des Geldes" beleuchtet Denys Arcand seine Gegenhaltung zum Kapitalismus auf einer philosophisch ansprechenden Ebene und holt aus seiner Inszenierung durchaus unterhaltsame Momente heraus. Jedoch bedient sich die Handlung a [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 15.07.2019
  • Programmkino
    Der Kurierfahrer Pierre Paul ist gebildet, sensibel und arm. Tatsächlich ist er davon überzeugt, er sei zu intelligent, um erfolgreich zu sein, wofür der examinierte Philosoph ziemlich gute Argumente parat hat. Eines Tages wird Pierre-Paul bei der Arbeit Zeuge eines Überfalls, ko [mehr..]
    Veröffentlicht: 16.05.2019
Filme mit Darsteller
Éric Bruneau | Rose-Marie Perreault
Stay
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino