Merida - Legende der Highlands (2012)
Brave | 94 minuten | FSK ab 6

Merida - Legende der Highlands
Merida - Legende der Highlands
Animation
Action
Abenteuer
Kinostart: 02.08.2012 (Deutschland)
Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman
Drehbuch: Brenda Chapman, Irene Mecchi
Darsteller: Kelly Macdonald, Kevin McKidd, Emma Thompson, Robbie Coltrane, Julie Walters, Billy Connolly, Craig Ferguson
Drehort: USA

Inhaltsangabe - Merida - Legende der Highlands

Film spielt im Schottland des 10. Jahrhunderts. König Fergus und Königin Elinor haben es nicht leicht.
Ihre Tochter Merida, ein Ass im Bogenschießen, ist ein echter Wildfang.

Rezensionen - Merida - Legende der Highlands

  • Cineclub
    Merida ist die neue Verfilmung des Animationshauses Pixar, das schon h [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 20.11.2013
  • Filme Ring
    In den letzten Jahren sorgte Pixar konstant für großartige Filme und zauberhafte Abenteuer. Mit Ratatouille, Wall-E, Oben und Toy Story 3 sorgten sie Jahr für Jahr für den großen Animationshit des Jahres, doch nachdem ihr letztjähriger Film Car... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 02.08.2012
  • critic.de
    Das neue Abenteuer aus dem Hause Pixar bringt Wunderdinge in der Animation von Haaren zustande und ist so realistisch, wie ein feministischer Märchen-Trickfilm nur sein kann.
    Vor einem Vierteljahrhundert schuf John Lasseter für Pixar einen Kurzfilm, in dem eine große und eine kleine Schreibtischlampe sich gegenseitig einen Ball zuschießen (Luxo Jr., 1986). Die Lampe wurde später Teil des Pixar-Logos und die Firma berühmt für ihre Meisterschaft, Unbelebtes zum Leben zu erwecken.
    Das begann in Kurzfilmen mit Blechspielzeug (Tin Toy, 1988), einem Einrad (Red’s Dream, 1987) sowie einer Figur in einer Schneekugel (Knick Knack, 1989) und wurde mit Toy Story (1995) zur Weltsensation. Pixar erschuf Autos mit Minderwertigkeitskomplexen (Cars, 2006) und einen chaplinesken Roboter mit Frühlingsgefühlen (Wall-E, 2008). Wenn es um Lebendiges ging, dann um fantastische, zottelige Ungeheuer (Die Monster AG, 2001), verirrte Fische (Findet Nemo, 2003) oder bürgerliche Superhelden (Die Unglaublichen, The Incredibles, 2004) – kurz, die Fantasie dieser Geschichtenerzähler war so weit weg von der physikalischen Welt wie nur irgend möglich. In Oben (Up, 2009) spielen zum ersten Mal einigermaßen normale Menschen die Hauptrolle, und mit Merida – Legende der Highlands (Brave, 2012) macht Pixar einen weiteren, sehr großen Schritt in Richtung Realismus.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 26.07.2012
  • Mann Beisst Film
    Change your fate.
    Pixar bürgt für Qualität. Das am 9. Dezember 1985 gegründete Studio, das anfangs noch mit Kurzfilmen für Furore sorgte, überzeugte spätestens mit seinen animierten Langfilmen auch die härtesten Kritiker. Immer liebevoll, immer technisch brillant erzählen die Pixar-Masterminds nun schon seit fast 30 Jahren Geschichten aus aller Welt, die berühren, die mitreißen und das Herz jedes Mal am rechten Fleck tragen. Selbst als der damalige Co-Partner Disney das Studio Anfang 2006 kurzerhand für 7,4 Milliarden Dollar übernahm, was ob der vermuteten Qualitätseinbußen einen kurzzeitigen Aufschrei in der Fangemeinde evozierte, ließ sich Pixar nicht von seiner Erfolgsspur abbringen und lieferte im Gegenteil mit „Ratatouille“ [2007] und „WALL·E“ [2008] zwei weitere Meisterwerke in Folge ab. Höchstens in einem Punkt zeigt sich dann heute aber doch ein klein wenig Einfluss seitens des Mauskonzerns. Denn mit seinem 13. Animationsfilm „MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS“ (im Original kurz und knackig „Brave“ betitelt) wagt sich das preisgekrönte Studio auf für Disney zwar bekanntes, für Pixar aber gänzlich neues Terrain. Warum? Weil es sich diesmal um eine wackere Heldin aus den schottischen Highlands dreht, die sich in einem packend-herzigen Mutter-Tochter-Abenteuer ihrem eigenen Schicksal stellen muss.
    [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 15.07.2012
  • Filmstarts
    Pixars neuester Streich „Merida – Legende der Highlands" ist dem 2011 gestorbenen Studio-Mitbegründer Steve Jobs gewidmet. Neben dem Animationsstudio hat Jobs noch eine weitere Firma gegründet, von der manch einer vielleicht auch schon mal geh [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 16.06.2012

Filmpreise

Filme mit Darsteller
K. Macdonald | Kevin McKidd | E. Thompson | Robbie Coltrane
Ralph Breaks the Internet: Wreck-It Ralph 2
Goodbye Christopher Robin
Swallows and Amazons
Special Correspondents
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino