Der Dieb der Worte (2012)
The Words | 106 minuten | FSK ab 6

Der Dieb der Worte
Der Dieb der Worte
Drama
Thriller
Kinostart: 04.10.2012 (Deutschland)
Regie: Brian Klugman, Lee Sternthal
Drehbuch: Brian Klugman, Lee Sternthal
Darsteller: Olivia Wilde, Zoe Saldana, Bradley Cooper, Jeremy Irons, Dennis Quaid, J.K. Simmons, Ben Barnes, John Hannah, Michael McKean, Zeljko Ivanek, Ron Rifkin, Nora Arnezeder, Liz Stauber, Gianpaolo Venuta, Keeva Lynk
Drehort: USA

Inhaltsangabe - Der Dieb der Worte

Bradley Cooper schlüpft hier nach seinem Drogentrip in Limitless bereits zum zweiten Mal in die Rolle eines erfolglosen Schriftstellers - nur, dass er sich diesmal nicht selbst zu Höchstleistungen bringen kann, sondern stattdessen lieber die Lebensgeschichte eines anderen stiehlt, um selbst den Ruhm dafür einzufahren. Als Rory Jansen findet er eines Tages ein altes Skript in einer Aktentasche und erkennt das Potential der unveröffentlichten Geschichte. Bald jedoch plagen ihn Gewissensbisse und er muss feststellen, dass es nicht leicht sein wird, mit seiner Tat zu leben.

Videos - Trailers

Rezensionen - Der Dieb der Worte

  • Cineclub
    Sp [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 31.05.2014
  • Filme Ring
    Manchmal kommt das, was man wirklich sagen möchte auf dem Papier einfach nicht so rüber, wie man es eigentlich meint. Manchmal wollen sich die Worte einfach nicht so formen lassen, wie man es als Autor gerne hätte. Ein Problem, das die beiden Regi... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 19.07.2013
  • SpielFilm
    Brian Klugmans und Lee Sternthals Regiedebüt "Der Dieb der Worte" ähnelt in mancher Hinsicht der deutschen Bestsellerverfilmung "Lila, Lila", die ebenfalls ein Plagiat im Literaturbetrieb zum Thema hat. Wie die beiden Jung-Regisseure allerdings mehrfach betonten, begannen sie mit der Entwicklung ihrer Geschichte schon einige Jahre, bevor Martin Suters Roman veröffentlicht wurde. Der Diebstahl geistigen Eigentums ist immer wieder Inspirationsquelle für Bücher und Filme und bleibt dabei keine. [mehr..]
    Veröffentlicht: 23.05.2013
  • Filmrezension.de
    "Dazu ein Mann zu sein gehört auch, dass du, egal wie schmerzlich es sein mag, deine eigenen Grenzen akzeptierst", hört der verantwortungsscheue Rory Jansen (Bradley Cooper) von seinem Vater (J. K. Simmons), als er ihn um Geld angeht. Weise Worte, doch leider nicht die, an die Brian Klugman und Lee Sternthal sich in ihrem Regiedebüt halten. "Der Dieb der Worte" ist keine Kinogeschichte, sondern ein melodramatisches Manual über Plagiarismus und die harschen Konsequenzen. Die treffen statt des Plagiators das Auditorium – ähnlich dem, vor dem das Regieduo ansetzt den wirren Handlungsfaden zu spinnen –, das sich dem dreisten Derivat ausgesetzt sieht. Keine beneidenswerte Position, weder für das Publikum auf der Leinwand, noch das davor. [mehr..]
    2 / 10
    Veröffentlicht: 23.04.2013
  • Filmstarts
    Schriftsteller zu sein ist mitunter kein Zuckerschlecken. Schreibblockaden, kreative Durchhänger, der Druck der Deadlines, die Suche nach marketingtauglichen Erzählstoffen – manchmal wollen die Worte einfach nicht fließen. Auch der junge Autor R... [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 13.10.2012
  • Film Herum
    Dennis Quaid erzählt eine Geschichte, in der Jeremy Irons eine Geschichte erzählt. So entstehen 3 Ebenen, wovon allerdings nur 2 überzeugen können. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 00.00.0000
Filme mit Darsteller
Olivia Wilde | Z. Saldana | B. Cooper | Jeremy Irons
Meadowland
Love the Coopers
Unity
The Lazarus Effect
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino