Die Lebenden (2012)
100 minuten | FSK ab 12

Die Lebenden
Die Lebenden
Kinostart: 30.05.2013 (Deutschland)
Regie: Barbara Albert
Darsteller: Anna Fischer, Emily Cox, Winfried Glatzeder, Daniela Sea, Karl Alexander Seidel, Itay Tiran, Almut Zilcher, August Zirner
Drehort: Österreich, Deutschland, Polen

Inhaltsangabe - Die Lebenden

Die 25-jährige Germanistik-Studentin Sita arbeitet als Redakteurin in einer Casting-Show und schläft gelegentlich mit dem Chef. Als sie beim 95. Geburtstag ihres geliebten Großvaters in Wien ein altes Foto von ihm in SS-Uniform entdeckt, beginnt sie gegen den Willen ihres distanzierten Vaters in der Familiengeschichte zu stochern.

Rezensionen - Die Lebenden

  • SpielFilm
    Obwohl die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit, vor allem im deutschsprachigen Kino, auf eine lange Tradition zurückblicken kann, hat die Beschäftigung mit diesem Thema auch heute nichts an Relevanz verloren. Gerade jene Werke, die eine persönliche Geschichte in den Blick nehmen, legen oftmals das umfassende Grauen der Nazi-Zeit in aller Deutlichkeit offen. Einen solchen mikroperspektivischen Ansatz verfolgt auch das von Barbara Albert inszenierte Drama "Die Lebenden", das . [mehr..]
    Veröffentlicht: 18.05.2013
  • Filmstarts
    Auch in der dritten Nachkriegsgeneration hinterlassen die Schrecken des Nationalsozialismus noch klaffende Wunden. Allerdings stellt sich die Frage, was schmerzt diese jungen Leute, die erst dreißig Jahre nach dem Kriegsende geboren wurden, bes... [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 07.05.2013
  • Filmrezension.de
    Eigentlich können sie es. Und eigentlich können sie es gut. Die österreichischen Filmemacher sind den (aktuellen) deutschen Filmemachern um Längen voraus, wenn es darum geht plausible, nicht artifizielle, humorvolle und zugleich spannende Geschichten zu erzählen. Jessica Hausner, Ulrich Seidel, Wolfgang Murnberger, Michael Glawogger, Peter Kern und auch Barbara Albert haben – natürlich zusammen mit Michael Haneke – dem österreichischen Film in den letzten beiden Dekaden auch international ordentliche Prestige und Renommé verpasst. Ihn also gleichermaßen aufpoliert. [mehr..]
    2 / 10
    Veröffentlicht: 19.04.2013
  • critic.de
    Barbara Alberts neuer Film arbeitet Vergangenheit auf, wendet sich der Zukunft zu – und scheitert vor allem an der Gegenwart.
    Die junge Sita arbeitet beim Fernsehen, auch wenn wir nie erfahren werden, was das eigentlich zur Sache tut. Dafür dürfen wir in den ersten Minuten von Barbara Alberts neuem Film Die Lebenden einem jener armen Teenager beim schlechten Singen zuhören, die in Castingshows für fünf Minuten zum Ausgelachtwerden auf die Showbühne gestellt werden. Sita dreht kurze Videoporträts in Frage kommender Kandidaten, und dann eben auch das einer illegalen Immigrantin auf der Suche nach ihrer vermissten Familie – ein schöner, schmerzhafter Moment, in dem sie in der Hoffnung, so das Interesse des Senders zu erringen, ihre vernarbten Arme gen Kamera hält. Kurz darauf bekommt Sita freilich von ihrem Boss – mit dem sie zeitgleich auch eine Affäre hat, die dieser jedoch auf recht kalte Weise beendet – zu hören, sie solle doch etwas mehr an die Zielgruppe denken, die für derart schwere Stoffe eben nicht zu begeistern sei. Das klingt alles ein wenig platt – und ist es leider auch.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 11.12.2012
  • Filme Ring
    Mit ihrem Erstlingsfilm „Nordrand“ lieferte die Regisseurin Barbara Albert im Jahre 1999 einen kleinen Meilenstein für die Filmindustrie Österreichs. Die mehrfach ausgezeichnete Produktion bewies, woran das damalige Publikum nicht mehr geglaubt... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 30.10.2012
Filme mit Darsteller
Anna Fischer | Emily Cox | Winfried Glatzeder | Karl Alexander Seidel
Besser als nix
Unter Strom
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino