Die Migrantigen (2017)
98 minuten | FSK ab 12

Die Migrantigen
Die Migrantigen
Komödie
Kinostart: 07.09.2017 (Deutschland)
Regie: Arman T. Riahi
Drehbuch: Aleksandar Petrovic, Faris Rahoma
Darsteller: Faris Rahoma, Aleksandar Petrovic, Doris Schretzmayer, Zijah Sokolovic, Daniela Zacherl, Josef Hader, Mehmet Ali Salman, Julia Jelinek, Maddalena Hirschal, Margarete Tiesel, Dirk Stermann, Mahir Jahmal, Rainer Wöss, Joe Berger, Steve Fabillar
Drehort: Österreich

Inhaltsangabe - Die Migrantigen

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem "Migrationshintergrund", sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden - wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als sie von ambitionierte TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus.

Kinoprogramm - Die Migrantigen

Kinoprogramm - Bietigheim-Bissingen
Olympia- und Paradies-Lichtspiele

Videos - Trailers

Rezensionen - Die Migrantigen

  • Cineman.ch
    Zwei bestens integrierte Wiener mit ausländischen Wurzeln geben für eine Doku-Soap die Klischee-Migranten: Die Migrantigen lebt von seinem ambitionierten, überzeugenden Cast und dem überspitzten Humor. Der Film nutzt beißenden, auf die Spitze ge [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 20.10.2017
  • Outnow.ch
    [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 15.10.2017
  • Filmrezension.de
    Sind Migranten auf jeden Fall Kriminelle? Mit diesem Gedankengang spielt der Film "Die Migrantigen" von Arman T. Riahi. In seinem humorvollen Spielfilmregie-Debüt geht der 1981 im Iran geborene Riahi durchaus auf seine eigene Lebenssituation ein: Er ist in Wien aufgewachsen, aber gilt das schon, um als Österreicher anerkannt zu werden? Der Film handelt von zwei Wienern mit Migrationshintergrund, die zufällig zu Serienstars werden, weil sie die klischeetypischen verbrecherischen Ausländer darstellen, die sie selbst nicht sind. Dabei ziehen sie unschuldige Viertel-Bewohner mit rein und verursachen Schaden. Um diesen wieder gutzumachen, begeben sie sich am Ende der Komödie in eine an "Mission Impossible"-Filme angelehnte Tour de Force, ein Einfall der Drehbuchautoren (Riahi und seine beiden Hauptdarsteller), der sehr gut funktioniert. Der Film macht sich in intelligenter Weise über das Schubladendenken lustig, aber eine negative Szene bleibt beim Zuschauer hängen. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 21.09.2017
  • epd Film
    Aberwitzige Komödie über zwei junge Männer, die sich eher zufällig als Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund ausgeben und zu Medienstars avancieren. »Die Migrantigen« ist frech, flott und politisch höchst unkorrekt [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 28.08.2017
  • Filmstarts
    ... [mehr..]
    Veröffentlicht: 17.08.2017
  • Programmkino
    Benny (Faris Rahoma) und Marko (Aleksandar Petrović) sind zwei Österreicher mit ausländischen Wurzeln. Doch sie sind vorbildlich in die Gesellschaft integriert und sogar mit Wiener Schmäh ausgestattet. Als sie sich eines Tages in einem Wiener Stadtviertel mit hohem Ausländerante [mehr..]
    Veröffentlicht: 15.08.2017
  • Film.at
    Der Debutfilm von Arman T. Riahi gehört zu den besten Komödien des Jahres und ist jetzt schon Kult!googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });06.06.2017 [mehr..]
    Veröffentlicht: 06.06.2017

Galerie - Die Migrantigen


Filme mit Darsteller
Aleksandar Petrovic | Doris Schretzmayer | Z. Sokolovic | Josef Hader
Once Brothers
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino