Die Blumen von gestern (2016)
Die Blumen von Gestern | 120 minuten | FSK ab 12

Die Blumen von gestern
Die Blumen von gestern
Drama
Kinostart: 12.01.2017 (Deutschland)
Regie: Chris Kraus
Drehbuch: Chris Kraus
Darsteller: Lars Eidinger, Adele Haenel, Jan Josef Liefers, Hannah Herzsprung, Sigrid Marquardt, Djenabuh Jalloh, Rolf Hoppe, Bibiane Zeller, Gerdy Zint, Cornelius Schwalm, Eva Löbau, Irene Rindje, Hans-Jochen Wagner, Heidi Baratta, Elda Sorra
Drehort: Österreich, Frankreich, Deutschland

Inhaltsangabe - Die Blumen von gestern

Toto steht einer ausgewachsenen Lebenskrise gegenüber. Der Holocaust-Historiker weiß nicht, ob er die Negativität seiner Arbeit mit Nazi-Verbrechen noch länger aushalten kann. Außerdem kriselt es in seiner Ehe. Dass er selbst von Tätern der NS-Zeit abstammt, hat er ohnehin nie ganz verkraftet. Und nun wird er auch noch bei der nächsten Beförderung übergangen.

Rezensionen - Die Blumen von gestern

  • Cineman.ch
    Eine derb-satirische Farce über den Umgang Deutschlands mit dem Holocaust – kann so etwas gut gehen? Der mit Lars Eidinger, Adèle Haenel, Jan Josef Liefers und Hanna Herzsprung, prominent besetzte Cast verspricht zumindest schauspielerische Quali [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 21.04.2017
  • Filmrezension.de
    Totila Blumen (Lars Eidinger) ist ein exzentrischer Holocaust-Forscher, der seinen Beruf sehr ernst nimmt. An der Zentralen Stelle in Ludwigsburg arbeitet er an der Vorbereitung eines Auschwitz-Kongresses mit. Zazie Lindeau (Adčle Haenel), eine verrückte junge Französin, wird ihm als Praktikantin zugeteilt. Beide sind durch die Geschichten ihrer Familien im Dritten Reich verbunden. Eine schreckliche Vergangenheit, die in der Gegenwart Grundlage für eine leidenschaftliche Hass-Liebe wird. Die Blumen von gestern sind ein humorvolles Märchen über modernes Gedenken. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 31.01.2017
  • SpielFilm
    Zwei junge Menschen aus der heutigen Enkelgeneration tragen noch immer schwer am Erbe des Holocaust. Der eine von ihnen lebt nur für seine Arbeit als Holocaustforscher und kann sich nicht von der Schuld seines Großvaters befreien. Die andere läuft als Enkelin einer ermordeten Jüdin ähnlich verhaltensgestört durchs Leben. Ist es möglich, dass sich diese Menschen ineinander verlieben und sich ein Stück weit gegenseitig heilen? Es ist der Aberwitz einer solchen Idee, die den neuen Film von . [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 21.01.2017
  • Moviejones
    Totila Blumen ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spaß. Per se nicht und auch im Speziellen nicht, wenn seine Kollegen versuchen, aus einem Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes Bling-Bling-Event zu machen und somit das Erbe des gerade erst verstorbenen und von Totila hoc [mehr..]
    Veröffentlicht: 17.01.2017
  • Filmstarts
    Wenn mitten im Abspann von Chris Kraus‘ Holocaustforscher-Tragikomödie „Die Blumen von gestern“ die vierte Wand durchbrochen wird und Hauptdarsteller Lars Eidinger voller unbändiger Energie erst über ein Fahrrad springt und sich dann auf ein... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 12.01.2017
  • epd Film
    Mit großartigen Schauspielern, schlagfertigen Dialogen und klugen Gedanken bläst in Chris Kraus frischen Wind in die Verarbeitung der deutschen Vergangenheit [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 23.12.2016
  • Programmkino
    Totila Blumen ist Holocaust-Forscher und entspricht voll und ganz dem Klischee eines Wissenschaftlers, der sein Leben einem Thema gewidmet hat, das von Tragik und Elend handelt. Er ist humorlos bis zur Verkniffenheit, hoch neurotisch und ein emotionales Notstandsgebiet, wozu auch seine Ehe mit Hanna [mehr..]
    Veröffentlicht: 17.11.2016

Galerie - Die Blumen von gestern


Filme mit Darsteller
L. Eidinger | Adele Haenel | J. Liefers | H. Herzsprung
Maryline
Matilda
Werk ohne Autor
Personal Shopper
Golden Globes 2018: Nominierungen
Kinoprogramm | Baden-Württemberg
Aktuelle Filme im Kino